Besuch der SwissShrimp AG in Rheinfelden

Tuesday, October 20, 2020

Rot. Hans Peter Schwaninger

Die Einladung zu unsrem monatlichen Partneranlass liess einen spannenden Abend erahnen: «Durch das Tal des Todes zum Erfolg».

Ein moderner Industriebau, konzipiert, geplant und gebaut von Rafael Studer, ist unser Ziel. Wir werden herzlich vom Geschäftsführer der SwissShrimp AG, Rot. Rafael Waber (RC Rheinfelden-Fricktal), empfangen. Ein echter Solothurner, wohnhaft mit seiner Familie in Oberdorf SO, schildert uns seine «Tellerwäscherkarriere» als Jungunternehmer, von der Idee bis zur Auslieferung der ersten in der Schweiz gezüchteten Shrimps.

2008: Der Informatiker Thomas Tschirren aus Luterbach skizziert die Idee für eine Schweizer Shrimps-Aufzucht

2013: Thomas Tschirren, Michael Siragusa, Rafael Waber, Daniel Gfeller und Jean-Claude Cattin gründen die SwissShrimp AG

2015: Der Betrieb der Pilotanlage in Luterbach endet nach einem Jahr mit vielversprechenden Resultaten

2016: Mit den Schweizer Salinen in Rheinfelden findet SwissShrimp einen idealen Standortpartner für die Shrimpsfarm

2017: Erfolgreiche Finanzierung des Bauprojekts. Das Eigenkapital stammt von 103 Aktionärinnen und Aktionären

2017: Spatenstich der Shrimpsfarm in Rheinfelden

2018: Anbindung an die Abwärme der Schweizer Salinen

2018: Inbetriebnahme der Shrimpsfarm mit dem Einsetzen der ersten Postlarven

Von der Idee bis zur ersten Auslieferung des 100% Swissmade-Produktes dauerte es rund 10 Jahre. Insbesondere in den ersten Jahren mussten die fünf Unternehmer das «Tal des Todes» mehrmals überwinden, wie Rafael Waber uns eindrücklich erzählt.

Jeder Unternehmer mit eigener Firma (insbesondere eines KMU) kennt die Situation, wenn es darum geht, den Tod seines Unternehmens mit allen Mitteln zu verhindern.

Dies machten Rafael Waber und seine Partner immer wieder möglich, indem sie während den Gründerjahren sehr kostenbewusst handelten und für ihre Arbeit während Jahren keinen Lohn bezogen. Sie mussten nebenbei noch einer anderen Tätigkeit nachgehen, um ihre Familien durchzubringen. Dank Eigenmittel und Investoren, die an sie glaubten, können heute rund 20 Tonnen Shrimps pro Jahr ausgeliefert werden.

Übrigens: Shrimp, Crevette, Garnele – Was ist der Unterschied?

Es gibt keinen. Je nach Region werden Garnelen auch als Crevetten oder Shrimps bezeichnet. Langusten und Scampi (Kaisergranat) sind hingegen andere Tierarten.

Die Shrimpszucht der SwissShrimp AG ist ein Musterbeispiel für nachhaltige, ökologische, ökonomische industrielle Produktion von Lebensmittel (Shrimps). Rafael Waber führt uns durch die gesamte vollautomatisierte Anlage in der aus 15 kg Shrimpslarven, die aus Florida angeliefert werden, rund 60 Tonnen Shrimps gezüchtet werden. Dies ist auch die mögliche Kapazität der Anlage in Rheinfelden. Zurzeit ist man am kontrollierten Hochfahren der Anlage und produziert rund 2Tonnen Shrimps pro Jahr. Von der Larve bis zum ausgewachsenen Shrimp dauert es ca. 8 Wochen.

Das Wasser entspricht dem Meerwasser wie im Südchinesischen Meer bezüglich Temperatur, Salzgehalt usw. Die Temperatur beträgt konstant 28 °C. Das Wasser der verschiedenen Bassins wird 2-mal täglich komplett umgewälzt, wobei dieses in einer eigens dafür entwickelten Wasseraufbereitungsanlage regeneriert wird. Dadurch hat das Wasser, indem die Shrimps schwimmen, den Reinheitsgrad von unserem Trinkwasser, ausser dass es mit Salz angereichert ist.

Im eigenen Chemielabor werden täglich mehrmals Wasserqualität und die darin enthaltenen Stoffe wie Spurenelemente, Verunreinigungen, u.ä.m. gemessen und überwacht. Die gesamte Anlage ist vollständig regelungstechnisch automatisiert: Von der Wasserzuführung, Salzgemischaufbereitung und -zuführung, Nahrungsmittelaufbereitung und –zuführung, Überwachung der verschiedenen Shrimpsbäder bis hin zur Steuerung des Abwassers je nach Qualität direkt in den Rhein resp. in die örtliche ARA.

Ein feines Apéro im gemütlichen Rahmen runden den gelungen Abend ab.

Herzlichen Dank und Gratulation zum unternehmerischen Erfolg an Rot Rafael Waber und sein Team!

Weitere interessante Informationen finden sich hier: www.swissshrimp.ch

SwissShrimp AG, Rheinfelden

Weitere Bilder

Firmensitz

Produktionsanlage

Shrimps "made in Switzerland"

Begrüssung durch Rot. Rafael Waber, Geschäftsführer der SwissShrimp AG

Besuch der Produktion

Gemütliches Beisammensein